Schwörer Kundenblog

Seit einiger Zeit sind wir übrigens auch bei den Schwörer Kundenblogs zu finden.
http://blog.schwoererhaus.de/index.php/kunden-blogs/

Advertisements

Der Keller ist da!

Heute war es endlich soweit!
Unser Keller kam!

Es war so cool. Auf dem Weg nach zum Bauort war dann plötzlich ein Laster mit Kellerbauteilen plötzlich ein Laster vor uns. UNSER Laster! Wir verfolgten ihn bis zum Bestimmungsort, wo bereits der Kran, die Schwörer-Montöre und mein Papa auf uns warteten.

Kaum angekommen ging es auch schon los.

Schon um 10 Uhr standen alle Wände. Bis 10.50 war schon die Hälfte der Decke drauf. Dann musste ich unseren Sohn abholen und als wir ankamen, war schon alles vorbei. Der Keller stand. Nun war für 13.30 Uhr noch ein Treffen mit unserem Bauleiter und Erdbauer angesagt.

Ziemlich pünktlich waren alle da und leider auch die Betonpumpe samt Beton, was das Gespräch etwas erschwerte.

Um 16 Uhr war auch das Ausfüllen erledigt und wir auf dem Nachhauseweg.

cropped-pano_20160222_112934.jpg

Der Bagger rollt

Ich hätte es kaum für möglich gehalten, aber es ist tatsächlich so: Auf unser Baustelle wird gearbeitet. Das erste Loch ist ausgehoben.

Baustellengespräch

Heute war das Baustellengespräch.

Zuerst waren wir da. Unser Architekt war leider verhindert. Dann kam der Chef der Erdbaufirma dazu, unser Bauleiter von Schwörer Haus kam kurz danach dazu. Zum Abschluß kam dann noch der Tiefbauer von der Erdbaufirma.

Es wurden einige Punkte besprochen. Auch einiges das allerdings erst nach der Aufstellung des Kellers kommt.

Und dann folgte für mich die riesige Überraschung!!!! Die Bauarbeiten beginnen am Montag. Unfassbar. Und bereits Ende Kalenderwoche 7 oder Anfang KW 8 kommt unser Keller! Genau richtig, da ist der Herr des Hauses dann wieder von seiner Geschäftsreise zurück.

Vorabprotokoll Bemusterung und ein überraschender Anruf

Heute bekamen wir von Fr. Rauscher das Vorabprotokoll von unserer Bemusterung. Ein stattlicher Preis, der uns wohl nochmal zur Bank bringen wird.
Derzeit fehlt noch die komplette Elektroplanung im Angebot, da wir ja gern alles mit KNX ausgestattet hätten. Da wird sich ab Montag dann Hr. Ruoff kümmern, der diese Woche noch im Urlaub ist (es sei ihm gegönnt).

Außerdem erreichte uns heute ein überraschender Anruf. Gegen 17 Uhr klingelte mein Handy. Dran war unser Bauleiter von Schwörer (Hr. Ritter), der mir verkündete, dass wir bereits nächsten Donnerstag (28.1.) unser Baustellengespräch stattfinden wird. Unser Erdbauer (Fa. Faas) darf dann auch sofort loslegen mit dem Erdaushub, wenn gerade Zeit ist und das Wetter stimmt – was wir natürlich sehr hoffen.

Ich habe mir eben von anderen Bauherren nochmal die Zeitlinie angeschaut. Da kam das Baustellengespräch am 12. März, am 17. März begann der Erdaushub und am 19. Mai wurde das Haus aufgestellt. Wenn es bei uns nur ähnlich schnell verlaufen wird dann könnte unser Haus tatsächlich schon im April aufgestellt werden – wir wagen es kaum zu hoffen. Wir hatten bisher gerne mal in den Sommerferien kalkuliert…

Bemusterung

Heute war es endlich soweit. Wir waren zur Bemusterung und haben alles für unser Haus ausgesucht. Hammer! Wir waren 10 Stunden dort, haben von Dach bis Keller alles geplant und zum Schluß noch die Elktroplanung durchgenommen.

Wir haben jetzt schon Angst vor dem Angebot, da die Hausautomatisierung wohl nochmal einen Batzen kostet, aber weglassen ist nicht wirklich eine alternative.

Ein genauer Bericht folgt.

Vorabplanung für die Ausstattungsberatung

Am 14. Januar gehen wir zur Ausstattungsberatung und Bemusterung. Dort werden wir alles festlegen, was wir noch so brauchen. Dachziegel, Putzfarbe sowie Fließen, Treppe usw. Wir sind schon sehr gespannt.

An dem Termin wird auch unsere Hausautomatisierung besprochen, weshalb der zukünfigte Herr des Hauses sich schon ausgiebig mit der Sache in Form eines Buches beschäftigt. Es wird jede einzelne Steckdose bedacht und wir überlegen was noch alles gemacht werden sollte.