Vorabplanung für die Ausstattungsberatung

Am 14. Januar gehen wir zur Ausstattungsberatung und Bemusterung. Dort werden wir alles festlegen, was wir noch so brauchen. Dachziegel, Putzfarbe sowie Fließen, Treppe usw. Wir sind schon sehr gespannt.

An dem Termin wird auch unsere Hausautomatisierung besprochen, weshalb der zukünfigte Herr des Hauses sich schon ausgiebig mit der Sache in Form eines Buches beschäftigt. Es wird jede einzelne Steckdose bedacht und wir überlegen was noch alles gemacht werden sollte.

Advertisements

Angebote Erdarbeiten, Schocks und Hoffnung

2 Angebote haben wir bekommen. Von den Firmen Nübel und Faas. Nübel war etwas günstiger, weshalb wir dort unsere weiteren Baumaßnahmen als Angebot einforderten. Leider kam es nicht dazu, da Nübel uns absagte. Weitere Baumaßnahmen wären hier erst im Mai möglich.

Wir haben dann Faas kontaktiert. Hier wurde uns gesagt, dass noch eine Lücke im Februar sei, in die wir rutschen könnten. Nach Rücksprache mit Schwörer wäre es möglich, dass das klappt. Die Statik und die Kellerkonstruktionspläne würden noch ausstehen. Da war erstmal Streß angesagt, denn Schwörer hat schon seit Monaten eine Baugenehmigung und auch die Mehrfertigungen sind seit Ende Oktober bei Schwörer. Ich habe unserer Betreuerin Fr. Steinhart am Telefon nochmal erklärt wie ungemein wichtig diese Lücke im Februar für uns ist und das dies unbedingt einzuhalten ist.

Inzwischen ist die Statik wohl erledigt. Hoffen wir das auch die Kellerkonstruktion kein Problem sein wird.